Rezension zu Warcross 1


Vielen lieben Dank an Wasliestdu.de für die Zusendung eines Leseexemplar

Inhalt:

 

Die Welt ist verrückt nach Warcross, dem gigantischsten Videospiel aller Zeiten! Erfinder Hideo Tanaka wird wie ein Gott verehrt, eSport-Turniere füllen ganze Stadien und die Meisterschaft ist das größte Event der Welt.
Kopfgeldjägerin Emika Chen erhält zu Beginn der Warcross-WM ein verlockendes Jobangebot von Hideo Tanaka: Undercover soll sie an dem Wettkampf teilnehmen und einen Hacker aufspüren, der Warcross sabotiert. Eine waghalsige Jagd beginnt, bei der Emika nicht nur ihr Leben aufs Spiel setzt, sondern auch ihr Herz …

 

Meine Meinung: 

 

Fangen wir mit dem Cover an, es gefällt mir sehr gut, es ist ansprechend und sehr gelungen.

Wie man es von Marie Lu gewohnt ist, ist es wieder super geschrieben und man kann sich die Welt super vorstellen.

Es geht in dieser Reihe um die Hackerin Emika, die auf Grund von Geldproblemen sich in das Eröffnungsspiel von Warcorss hackt. Aus diesem Grund bekommt sie ein verlockendes Angebot bekommt, alle ihre Sorgen sind von einem auf den anderen Tag vorbei, doch ist sie ihrer Aufgabe gewachsen.

Es gibt zu Anfang viele Parallelen zu anderen Werken, die jedoch mit der Zeit nicht mehr so gewichtet sind. Auch der erste Drittel ist leider sehr zäh und ich hatte trotz der tollen Protagonistin so meine Schwierigkeiten mit der Geschichte, denn es passiert recht wenig am Anfang.

Das ändert sich als die Spiele beginnen, ab da konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Ein besonders Highlight zu den Spielen waren für mich die Charaktere und ihre Beziehungen untereinander.

Meine einzigen zwei Kritikpunkte sind der etwas zähe Anfang und das ich leider schon recht schnell wusste, wer wer ist und was die Motive sind, zumindest teilweise, aber es ist ein tolles Buch und ich freue mich schon auf Band 2.

 

Charakter:

 

Emika: Mit ihren Regbogenhaaren, ihrem frechen Mundwerk und ihrem Gerechtigkeitssinn war ich ihr sofort verfallen.

 

Hideo:  Unnahbar, kalt und unberechenbar so würde ich ihn beschreiben, trotz seiner süßen Gesten, blieb er mir immer noch etwas fremd

 

 

 

Fazit:  Ein toller erster Band, der mir sehr gut gefallen hat und Band 2 wird auf jeden Fall auch bei mir einziehen.

 

Vielen lieben Dank an Wasliestdu.de für das Leseexemplar.

 

                                                            4 von 5 Sterne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0