Dieses Buch bleibt im Regal #10

Bei "Dieses Buch bleibt im Regal" handelt es sich um eine monatliche Mitmachaktion von Damaris liest. Die Aktion findet immer zum 15. des Monats statt.

Ich weiß ich habe schon ewig nicht mehr mitgemacht, obwohl ich diese Aktion wirklich liebe, aber es war viel los.

Doch diesen Monat habe ich es wieder geschafft.

Rubinrot war das erste Buch, das ich vor nun schon zwei Jahren rezensiert und auf meinen Blog geladen habe.

Auch wenn es ab und zu ruhiger auf meinem Blog zugeht, liebe ich ihn und freue mich immer wenn jemand vorbeischaut.

Diese Reihe hat mich sehr geprägt, wie oft sagen mein Mann (ja er hat die Reihe auch gelesen, wie fast jeder in meiner Familie, sogar meine Oma) und ich Bereit? Bereit, wenn du es bist!.

Ja diese Reihe hat mich mehr als einmal auf eine Reise durch die Zeit genommen und wird es in Zukunft bestimmt noch ein paar mal machen.

 

Deswegen wird diese Reihe, in meinem Regal bleiben und von vielen noch gelesen werden.

 

Den Klapptextes des ersten Bandes  habe ich wie immer unten angehängt und die

Kurzbewertungen findet hier:

 

Meine Lieblingsstelle das ist schwierig, aber ich denke die Beschreibung von Leslie über Herzen aus Smaragdgrün ist meine Lieblingsstelle.


»Hört sich zwar irgendwie cool an, aber - nein! In Wirklichkeit sind Herzen aus ganz anderem Material gemacht. Das kannst du mir wirklich glauben.« Leslie räusperte sich und ihr Tonfall wurde ganz feierlich, so als ob sie mir gerade das größte Geheimnis der Weltgeschichte offenbarte: »Es handelt sich um ein viel zäheres, unzerbrechliches und immer wieder neu formbares Material. Nach einer geheimen Rezeptur hergestellt.«

Nochmaliges Räuspern, um die Spannung zu steigern. Ich hielt unwillkürlich die Luft an. »Wie Marzipan!«, verkündete Leslie.

»Marzipan?« Für einen kurzen Moment hörte ich auf zu schluchzen und musste grinsen.

»Ja, Marzipan!«, wiederholte Leslie todernst. »Das gute mit dem hohen Mandelanteil.«


Klapptext:

 Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

 

Leseprobe